PDF erstellen
Druckversion
  • fileadmin/Bibliothek/HeaderBilder/Sektionen/Schiffseigner/010aac1b70.jpg
  • typo3temp/pics/00b4f2178e.jpg
  • typo3temp/pics/030ff6bbf2.jpg
  • typo3temp/pics/05c463888c.jpg
  • typo3temp/pics/0690dea406.jpg
  • typo3temp/pics/0a5046d4a9.jpg
  • typo3temp/pics/0c2ead0f0a.jpg
  • typo3temp/pics/0ddb76700e.jpg
  • typo3temp/pics/116f3a6397.jpg
  • typo3temp/pics/1340ef902b.jpg
  • typo3temp/pics/1eda44aee0.jpg
  • typo3temp/pics/211131b1ac.jpg
  • typo3temp/pics/24987c934a.jpg
  • typo3temp/pics/2541b82923.jpg
  • typo3temp/pics/275c4c8e1d.jpg
  • typo3temp/pics/276b3a29fa.jpg
  • typo3temp/pics/2c6a137f77.jpg
  • typo3temp/pics/3de9ea94e2.jpg
  • typo3temp/pics/3f45f0e371.jpg
  • typo3temp/pics/409b9fe785.jpg
  • typo3temp/pics/418540770a.jpg
  • typo3temp/pics/440b78e6cf.jpg
  • typo3temp/pics/443d150427.jpg
  • typo3temp/pics/44f2135495.jpg
  • typo3temp/pics/46fa4c44ca.jpg
  • typo3temp/pics/4b855de8cb.jpg
  • typo3temp/pics/4e1d1db9f0.jpg
  • typo3temp/pics/4e6581df35.jpg
  • typo3temp/pics/5495e32843.jpg
  • typo3temp/pics/562752f665.jpg
  • typo3temp/pics/56547d6c33.jpg
  • typo3temp/pics/57a7bed7af.jpg
  • typo3temp/pics/5eaa476d99.jpg
  • typo3temp/pics/5fd542e12c.jpg
  • typo3temp/pics/6844cdfb15.jpg
  • typo3temp/pics/685d5e16c4.jpg
  • typo3temp/pics/7156d5fcf5.jpg
  • typo3temp/pics/729844c3a5.jpg
  • typo3temp/pics/7a490cd589.jpg
  • typo3temp/pics/80671b5339.jpg
  • typo3temp/pics/843dfcf01d.jpg
  • typo3temp/pics/886cfc8270.jpg
  • typo3temp/pics/88aa6268ba.jpg
  • typo3temp/pics/936ddc3b3a.jpg
  • typo3temp/pics/94fae3a5d7.jpg
  • typo3temp/pics/9ff81f814c.jpg
  • typo3temp/pics/a06e4876ef.jpg
  • typo3temp/pics/a1b3b9ad91.jpg
  • typo3temp/pics/a5c7c3c95c.jpg
  • typo3temp/pics/a9bb6d1f8e.jpg
  • typo3temp/pics/aab6783581.jpg
  • typo3temp/pics/ac127da8cf.jpg
  • typo3temp/pics/b3284ac806.jpg
  • typo3temp/pics/bba9929761.jpg
  • typo3temp/pics/bc55442d5a.jpg
  • typo3temp/pics/c15e5a44e6.jpg
  • typo3temp/pics/c758e3d478.jpg
  • typo3temp/pics/ca07b6ee83.jpg
  • typo3temp/pics/cebf210ede.jpg
  • typo3temp/pics/d3b9fa58f6.jpg
  • typo3temp/pics/d4724b789b.jpg
  • typo3temp/pics/e186411be5.jpg
  • typo3temp/pics/ed6212929a.jpg
  • typo3temp/pics/ee98f50262.jpg
  • typo3temp/pics/f0a44c4ea6.jpg
  • typo3temp/pics/f2a9d547e9.jpg
  • typo3temp/pics/f328ff619c.jpg
  • typo3temp/pics/f547d227b8.jpg
  • typo3temp/pics/fdf6cdb960.jpg
  • typo3temp/pics/fefddcceb0.jpg

Güterkahn 10065


Der Güterkahn 10065 ist ein ehemalige Schleppkahn der 1. DDSG und steht seit 24. September 2012 unter Denkmalschutz. Für Modellbauer können digitale Kopien der Originalpläne zur Verfügung gestellt werden.

Länge ü.a. 70 Mt.
Breite ü.a. 09 Mt.
Tiefgang 0,30 - 2,25 Mt. ; Höhe 2,5 Mt.
Verdrängung 180 t. leer, Nutzlast lt. letzter Eichung 871 t.
Antrieb Keiner
Material Stahl
Baujahr 1957
Werft Linz
Heimthafen Korneuburg
Eigner

FHS - Freunde Historischer Schiffe
Verantwortlich: Sektion Schiffseigner
vorstand[at]fhsaustria.org

Güterkahn 10065

Güterkahn 10065

DDSG Güterkahn 10065

Der letzte im Originalzustand erhaltene und restaurierte Güterkahn seiner Reihe. Er wurde am 24. September 2012 vom Bundesdenkmalamt unter Denkmalschutz gestellt (BDA-Bescheid).

Der GK 10065 ist die Basis vor allem für die Sektion Schiffseigner und die Sektion Museumshafen. Hier werden Kurse abgehalten, kleinere Feiern gemeinsam begangen (Geburtstage, Weihnachtsfeier, Neujahr,...), in einem der Laderäume wurde von fleissigen Kollegen eine reich ausgestattete und sogar beheizbare Werkstatt eingerichtet. Hier gibt es eine Drehbank, eine Bandsäge, eine Hobelmaschine, Ständerbohrmaschinen; Kurzum: Was man so braucht, um Reparaturen an unseren Schiffen vornehmen zu können. Zusätzlich befindet sich hier der Stromverteiler, mit dem jeder am Güterkahn verheftete Eigner genau abgerechnet einen Stromanschluß auf seinem Schiff haben kann. Wer schon mal ein kräftiges Stromaggregat herangeschleppt und betrieben hat, um nur mal kurz etwas zusammenzuschweissen, weiß wie hilfreich das ist. In der Bugkajüte hat der Verein der Marinefunker eine Zweigstelle eingerichtet, viele Schiffe der FHS Mitglieder sind am Güterkahn verheftet, um so einen wasserstandsunabhängigen Liegeplatz zu haben.

Das maritime Flair des Güterkahns und des Hafengeländes dürfte nicht nur uns gefallen, inzwischen waren es einige Filme und Fernsehserien, bei denen Szenen im und rund um den Güterkahn gedreht wurden.

Ursprünglicher Verwendungszweck des GK 10065

Gut hundert Jahre lang wurden die meisten Güter auf der Donau in Güterkähnen ohne eigenen Antrieb transportiert. Bewegt wurden sie durch ein Zugschiff in mehr oder weniger großen Gruppen (je nach Fahrwasserverhältnissen und Zugkraft des Zugschiffes). Während des Schleppbetriebes mußte immer eine Besatzung an Bord jedes einzelnen geschleppten Güterkahnes sein um mitzusteuern, um Formationswechsel durchzuführen und um Anker zu werfen. Im Zuge der Modernisierung wurden sie nach und nach sowohl von Selbstfahrern, als auch von Schubschiffen bewegten antriebslosen Schubleichtern abgelöst. Die letzten Schleppkähne wurden in den 80er Jahren ausgemustert.

Die 10.000-Serie, zu der unser GK 10065 gehört, wurde ab 1940 gebaut; insgesamt in etwa 100 Stück, darunter auch einige Tankleichter. Sie hatten eine Tragfähigkeit von 1000 t.
Die Zahlen der Güterkähne zeigen mit den ersten 4 Ziffern die Tonnage an, die letzen beiden Ziffern sind die Seriennummern der Baureihe:

Z.B:
GK 10047
GK 10051
GK 10065

das war auch schon bei den kleineren (älteren) Einheiten üblich die eine Tragfähigkeit von 570 bis 590 t hatten:

GK 5733
GK 5801
GK 5806

Weitere Informationen zu den Güterkähnen der Serie 10000


User.Login

sponsored, © & powered by DABIS.eu